Settiner See

Settiner See

Radtour

Radtour

Gruppenbild vorm BUGA Gelände

Gruppenbild vorm BUGA Gelände

Brücke über die Störwasserstraße

Brücke über die Störwasserstraße

Gruppenfahrt 2009

Freitag, 1.Mai

Nach einer 2 stündigen Anfahrt nach Settin begannen wir den ersten Mai in Settin bei herrlichstem Wetter mit einem Frühstück im Freien. Nach diesem ausgiebigen Frühstück schwangen wir uns zu einer kleinen Radtour in die nähere Umgebung von Settin. Diese Tour hatte eine Länge von ca. 32 km und ging von Settin nach Plate über Crivitz und zurück nach Settin. Es ging durch wunderschöne Landschaften mit kleineren Schwierigkeiten auf dem einen oder anderem Weg.

Samstag, 2.Mai

Nach dem Frühstück fuhren wir mit unserem MTW und den Fahrrädern im Anhänger nach Schwerin ,  um unseren Tag mit einem kleinen Museumsbesuch zu beginnen. Besucht haben wir das gerade eröffnete Feuerwehrmuseum welches von Meetzen nach Schwerin umgezogen ist. Für jeden , der an der Feuerwehr interessiert ist, ist dieses ein zu empfehlender Programmpunkt, da doch schon eine Menge verschiedenster Gegenstände aus den verschiedensten Epochen der Feuerwehrgeschichte gezeigt werden. Sehr interessant waren auch die beiden Atemschutzsonderausstellungen, welche von "DDR Atemschutz" zur Verfügung gestellt wurden. Nach diesem Besuch fuhren wir mit unseren Fahrrädern am Schweriner See entlang in die Schweriner City. Aufgrund der bereits vorangeschrittenen Tageszeit erhaschten wir nur einen Blick von außen auf die BUGA und begnügten uns mit dem Schlossgarten und einem Bummel durch die Innenstadt. Im Anschluss folgte dann die Rückfahrt nach Settin am Schweriner See und der Störwasserstraße über Plate (32 Km).

Sonntag 3.Mai

Zum Abschluss unserer Gruppenfahrt stand nach dem obligatorischen Frühstück eine Radtour nach Ludwigslust an , wo wir unseren Fahrer wieder treffen wollten. So ging es an diesem Tag über Wald und Feldwege zu einer kleinen Brücke über die Störwasserstraße. Besonders an dieser Brücke ist ,  dass doch tatsächlich das Navigationssystem , welches wir im Fahrzeug mit hatten , bei Einstellung „kürzeste Route“ unseren MTW dort rüber leiten wollte. Nebenstehend ist ein Bild dieser Brücke zu sehen und jeder wird zustimmen, dass sie keinesfalls befahrbar ist. Von dort ging es über Waldwege und kleinere Kreisstraßen nach Ludwigslust , wo wir am späten Nachmittag noch Essen waren (30 Km).

Frühstück

Frühstück

BUGA

BUGA

Schloßgarten

Schloßgarten

Gruppenbild in Ludwigslust

Gruppenbild in Ludwigslust